Rückblick Vor-Treffen und weitere Termine

Wir waren überwältigt von den 69 Teilnehmer:innen, die am vergangen Freitag beim Vor-Gründungstreffen waren. Ein wirklich bunter Rundumschlag, der die vielen Facetten unserer Vision sehr gut wiederspiegelt.

Teilnehmer:innen des Vor-Gründungstreffens am 22.1.2021

Das Protokoll des Treffens findet ihr hier und die gezeigten Folien dort.

Am kommenden Freitag den 29.1. treffen wir uns wieder ab 17:30 hier, mit dem Ziel die Gespräche fortzusetzen und Ideen für einige anstehende Herausforderungen zu entwicklen:

  1. Updates zur Satzung
  2. Kennenlernen/Diversität/Know-How: Wie schaffen wir uns untereinander zu vernetzten und das mit Kontaktbeschränkungen?
  3. Nutzung des ex-Pfeiffer bis April/Mai

Die Wochen drauf möchten wir in lockerer Runde zusammen kommen, um weiter zu arbeiten, aber auch uns besser gegenseitig kennenlernen: am Donnerstag den 4.2. und Montag den 22.2. treffen wir uns jeweils ab 18 Uhr in dem unter betreiberverein.de/videokonferenz verlinkten Videokonferenzraum. Bringt ruhig was zu Essen oder ein Bier.

Vor-Gründungstreffen

Stand heute haben wir zweiundachtzig Rückmeldungen, teils mit Kommentaren – was uns wirklich freut. Nicht alle wissen schon, ob sie auch Mitglied werden wollen – verständlich, denn wir gründen ja keinen Kegelverein sondern etwas, das es in dieser Form noch nicht gibt. Und das wir gemeinsam gestalten wollen. Dazu kommen achtunddreissig Namen von der Digi-Vernetzungs-Gruppe, in der wir in den vergangenen vier Jahren die Basis für den Verein geschaffen haben. Beispielsweise mit “ex-Teppich” im Juli 2019, einen temporären Prototyp unserer Vision.

Wie geht es weiter?

Zunächst zwei Termine. In weniger als zwei Wochen, am Freitag den 22. Januar 2021 ab 17:30, wird es hier (Zoom Link) ein virtuelles Treffen von uns allen geben, an dem wir uns kennenlernen und miteinander ins Gespräch kommen wollen. Jede(r) ist dazu herzlich eingeladen. Es ist ein Warmlaufen für die Gründungsversammlung am Donnerstag, den 4. März 2021. Auch dafür folgen nähere Informationen auf dieser Seite und per Mail an alle die sich unter „Mitmachen“ gemeldet haben. Und auch die Gründung wird im virtuellen Raum stattfinden.

Der “Show-Room” im ex-Pfeiffer-Lederwarengeschäft in der Hauptstrasse wird uns bis in den April-Mai hinein erhalten bleiben. Dann beginnt der neue Besitzer mit seinem Umbau.

Auch wenn reale Räume in diesen Zeiten des Abstands nicht so viel wert sind, da man sich dort nicht treffen kann, zielt unser Projekt darauf ab, so bald wie möglich Raum zu haben und zu nutzen, um Werkzeuge und Know How darin zu teilen. Deshalb arbeiten wir an einem Betreiberkonzept für unser geplantes Werkstätten-Atelier-Austausch-Haus in der Mitte der Stadt. Das Kultur- und das Liegenschaftsamt sind dabei in unserem Sinne tätig. Der Stadtrat hat im vergangenen Jahr nämlich einstimmig die Notwendigkeit und den Bedarf für einen Ort bestätigt, an dem die Freie Szene und die Kultur- und Kreativwirtschaft sich entwickeln kann. Auch wenn man es nicht sieht: ganz viel läuft in unsere Richtung , und es lohnt sich, gute Fundamente zu schaffen und schon heute groß und mutig zu denken.

Es bewegt sich was

Seit rund zehn Jahren haben verschiedene Initiativen sich für einen Ort in Erlangen eingesetzt, an dem kreativ mit modernen Technologien und Geräten spielerisch und künstlerisch gearbeitet werden kann. Neben temporären Einrichtungen, wie ICH KANN!, ex-Teppich und der studentischen Initiative FAU FabLab, fehlt uns aber immer noch der zentrale Ort in Erlangen.

Mit der gewonnenen Erfahrung und entwickelter Vision wird es nun demnächst mit einer Vereinsgründung los gehen. Im nächsten Jahr soll dann die erste dauerhafte Installation unserer Idee entstehen und in den folgenden Jahren ausgebaut und verfeinert werden. So dass allen die Teilhabe und der Austausch zu Technologien der Zukunft ermöglicht wird.

Bleibt am Ball, tragt euch unter mitmachen ein, redet mit uns, werdet Gründungsmitglieder und Unterstützer.